TAIFUN-Blog

Dez 2019

Mit TAIFUN zum Meister

TAIFUN unterstützt Meisterschüler und ihre Schulen! Wer später mal seinen eigenen Betrieb im Handwerk leiten möchte, der kommt um die Meisterprüfung nicht herum. Um diese abzuschließen, besuchen viele Gesellen deshalb die Meisterschule.

Meisterbrief - eine Investition in die Zukunft

Es gibt viele Gründe seinen Meister zu machen: Er bietet vor allem eine neue Herausforderung und oftmals auch eine bessere Chance und Zukunft im Handwerk. Durch den Meisterbrief öffnen sich für Gesellen neue Karriereperspektiven, schließlich dürfen Meister in allen Bundesländern ohne Abitur an einer Hochschule studieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass Meister generell mehr Verantwortung als Gesellen tragen, zudem dürfen sie Lehrlinge ausbilden und Aufträge erteilen. Neben den besseren Lohnbedingungen ist ein Meisterbrief ein international anerkanntes Gütesiegel. Oft gründen Meisterschüler nach der Prüfung einen eigenen Betrieb und streben somit die Selbstständigkeit an.

Fördermöglichkeiten

Angehende Handwerksmeister sollen gezielt gefördert werden, dafür hat jedes Bundesland ganz eigene Programme und Förderzuschüsse. Wir stellen im Folgenden einige davon vor.

Meistergründungsprämie (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt):

Zuschuss von mehreren tausend Euro mit abgeschlossener Meisterfortbildung, bei Gründung oder Übernahme eines Betriebs

Meisterbonus (Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen):

Einmalzahlung in Höhe von mindestens 1.000€ bei Absolvierung der Meisterschule

In Niedersachsen wurde der Bonus von 4.000€, in Bayern von 1.500€ bei bestandener Meisterprüfung eingeführt. Diesen erhalten die Meister antragslos, da alle Berechtigten automatisch ermittelt werden.

Die Höhe der Förderungssumme hängt von den jeweiligen Voraussetzungen und Bundesländern ab. An einer bundeseinheitlichen Lösung, in der die Gebühren zu 100 % übernommen werden sollen, wird zurzeit noch gearbeitet. Eine Entscheidung ist hier aus zeitlicher Sicht noch nicht absehbar.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer.

Meisterpflicht - Fluch oder Segen?

Im Jahr 2004 hat die Bundesregierung, um die Massenarbeitslosigkeit zu bekämpfen, die Meisterpflicht in 53 von 94 Gewerken abgeschafft. Somit war die Möglichkeit gegeben, einfach und flexibel ohne Qualifikationsnachweis ein Handwerksunternehmen zu gründen. Diese Reform löste regelrecht einen Gründungsboom aus, was die Arbeitslosenquote sinken lies. Ein Segen für das deutsche Handwerk?

Die Meisterpflicht soll 2020 in 12 Gewerken wieder eingeführt werden – aus gutem Grund. Die Kehrseite zeigt, dass es Argumente gibt, die für eine Wiedereinführung spreche. Denn obwohl die Zahl der Betriebe stieg, sind viele auch schnell wieder vom Markt verschwunden, denn die Qualifikation der Handwerker war meist sehr niedrig. Oftmals der Leidtragende dabei: Der Verbraucher.

Der Meisterbrief verbessert daher die Qualität im Handwerk durch verbindliche Standards und schützt die Verbraucher vor Pfusch und unqualifizierter Arbeit. Ein einheitliches Handwerk sorgt für mehr Wettbewerbsgerechtigkeit zwischen allen Handwerksbetrieben. Zusätzlich erhöht sich die Ausbildungsquote und eine Verbesserung der Ausbildungsqualität im Handwerk ist die Folge. Kleinere Betriebe werden außerdem dabei gefördert, die ihr Handwerksbetrieb generationsübergreifend weitergeben.

TAIFUN zum "Meister-Preis"

Auch wir wissen, dass es für Handwerksbetriebe ein hoher Risikofaktor darstellt, große Summen in eine professionelle Software zu investieren, ohne die zukünftige Entwicklung zu kennen. Dies gilt insbesondere für Gründer im Handwerk und frischgebackene Meister.

Deshalb bietet TAIFUN Exklusiv-Preise für Meisterschüler und Gründer an, die im Meisterkurs mit TAIFUN gearbeitet haben und bei denen die Anmeldung ihres Gewerbes nicht älter als sechs Monate ist. Die Software kann günstig erworben oder in Mini-Beträgen gemietet werden. Damit kann schon zu Beginn mit einer professionellen Handwerkersoftware so richtig durchgestartet werden.

Folgende Vorteile, die der TAIFUN Meisterpreis bietet:

  • Anschaffungskosten steuerlich absetzen
  • Frühzeitig Kundenstamm aufbauen
  • Angebotserstellung während der Meisterausbildungszeit - so sind Sie gerüstet und startklar
  • Professionelle Angebotserstellung, für eine gut vorbereitete Auftragslage nach dem Start

Haben Sie Fragen oder Interesse, dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf!

TAIFUN in Meisterschulen

Seit vielen Jahren unterstützen wir Meisterschulen und Bildungseinrichtungen der Handwerkskammer.

„Wir arbeiten einige Jahre erfolgreich mit TAIFUN zusammen, schätzen den persönlichen Kontakt zu unserem Ansprechpartner und sind mehr als zufrieden über die professionelle Organisation".

Michael Preßler, Geschäftsführer Ausbildung, Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover

TAIFUN stellt den kooperierenden Meisterschulen die Software zur Verfügung. Unser Team unterstützt Dozenten und Meisterschüler dabei, die Software effizient und praxisnah einzusetzen. Durch regelmäßige Kurse werden die Meisterschüler intensiv in die Software eingearbeitet und auf ihre Existenzgründung vorbereitet.

Vorteile für kooperierende Meisterschulen auf einen Blick:

  • Unterstützung der Meisterschulen durch ein Starterpaket
  • Einfache Installationen
  • Betreuung & Support durch intensive und begleitende Einführung der Dozenten und Teilnehmer
  • Sonderpreis für Meisterschüler / Gründer, die im Meisterkurs mit TAIFUN arbeiten
  • Gewährleistung einer praxisgerechten und zukunftssicheren Ausbildung
  • langfristige Partnerschaft

Interessiert? Für Anfragen von Meisterschulen und Partnern nehmen wir gerne Ihre Wünsche und Anliegen entgegen. Rufen Sie uns für weitere Informationen einfach an!

Seite empfehlen: